CasaRemote wird eingestellt

Leider muß ich heute einen traurigen Post verfassen und ankündigen, dass die App “CasaRemote XT” im Laufe der nächsten Monate eingestellt wird!

Es hat sich ja schon vor einem Jahr angedeutet und wurde damals auch ausführlich in einem Blog-Post erläutert (http://www.casalive.de/?p=730). Nun ist es aber Gewissheit: Alle Versuche die Entwicklung von CasaRemote auf solide Beine zu stellen sind leider gescheitert.

Dafür gibt es eine Reihe von Gründen:

  • Die hinlänglich besprochene Tendenz dazu, dass App Kunden immer weniger bereit sind für Apps einen angemessenen Preis zu bezahlen.
  • Die Problematik, dass es kein tragfähiges und nachhaltiges Geschäftsmodell für klassische Bezahl-Apps (einmaliger Kauf, danach alle Updates kostenlos) gibt.
  • Die generelle Tendenz im SmartHome Markt Richtung Standards und Plattformen (z.B. HomeKit) machen Apps wie CasaRemote mittelfristig obsolet.
  • Den Aufwand durch neue iOS Geräte, iOS Versionen und SmartHome Geräte kann man als 1-Mann Hobbyprojekt nicht dauerhaft stemmen.

Auch Eigenkritik soll nicht ausgespart werden:

Die verschiedenen Versuch die Preismodelle in CasaRemote anzupassen waren nicht immer glücklich. Die Einführung von “Feature In-App Käufen” funktionierte zwar anfänglich, wurde aber schnell vom ansteigenden schlechten Ruf der In-Apps  (Stichwort: Freemium Spiele) wieder relativiert. Der Versuch mit freiwilligem Unterstützerbeitrag war auch nicht erfolgreich – nur ganz wenige waren bereit einen Beitrag zu leisten. Die Idee Nicht-Unterstützer im Funktionsumfang einzuschränken bzw. später mit einer Wartezeit einzubremsen war im Nachhinein kontraproduktiv – dazu kam auch noch eine Programmierfehler, der die Wartezeit viel zu häufig präsentiert hat …

Die einzige Möglichkeit wäre nun tatsächlich auf ein echtes Abo-Modell umzusteigen. Ich finde das aber schwierig nachträglich durchzusetzen (siehe auch die Diskussion um beliebte Apps wie 1-Password). Entweder man startet gleich mit einem Abo oder man lässt es bleiben…

Das Unterstützermodell wurde folglich im Mai diesen Jahres komplett entfernt – auch im Vorgriff auf diesen Schritt. Auch wenn es keine Garantie für Gegenleistung gab, wollte ich nicht dass neue Unterstützer einen Beitrag leisten und kurz darauf wird die App eingestellt. Für diejenigen die einen Beitrag geleistet haben ist noch die Version V3.8 entstanden, die u.a. den drohenden Ausfall des Dropbox Sync abwendet und nochmal das gesamte Modell der Konfigurationsdateien über den Haufen geschmissen hat (siehe hier).

Wie geht es nun weiter?

In den nächsten Wochen wird CasaRemote XT aus dem App Store entfernt. Neukäufe sind damit nicht mehr möglich – Updates theoretisch schon, auch wenn keine mehr geplant sind! Die App funktioniert natürlich weiterhin – zumindest solange wie sich iOS nicht übermäßig verändert. CasaRemote ist eine 64-Bit App, d.h. prinzipiell seht auch einem Einsatz unter iOS 11 nichts im Wege (erst kurze Tests mit der iOS 11 Beta sind vielversprechend).

Bis Ende des Jahres wird danach auch die CasaLive Webseite verschwinden und damit auch die Gerätevorlagen. Ich überlege aber diese auf einen anderen Server umzuziehen. Damit wären also Updates für Gerätevorlagen technisch weiterhin möglich. Durch die offene Architektur der Gerätevorlagen und der eingebetteten Skriptsprache ist es auch weiterhin möglich, dass versierte Hobbyisten neue Geräte anbinden.

Ich möchte mich hiermit bei all den treuen Nutzern von CasaRemote über die letzten 8 Jahre bedanken. Es was eine spannende Zeit, die auch viel Spaß gemacht hat.

Andreas Binner

 

Veröffentlicht in News
13 Kommentare zu “CasaRemote wird eingestellt
  1. Manfred Heinrichs says:

    Hallo Andreas,

    schade diese Nachricht nun zu lesen. Ich nutze Casa Remote sehr gerne. Da hast Du aus meiner Sicht ein tolles Programm geschrieben.

    Aber klar, da ich weis wie aufwendig eine solche Programmierung ist, und vor allem das Testen auf allen möglichen Geräten kann ich Deine Entscheidung schon verstehen.

    Warum gibst Du Casa Remote dann nicht in die Open Source Community?
    Ich finde dieser Schritt wäre besser als es komplett ein zu stellen.

    Herzlichen Dank nochmal für Deine ganze Arbeit!
    Manfred

    • admin says:

      Hallo Manfred,

      CasaRemote wird nicht Open Source – der Code ist teilweise so alt und hässlich (2008), dass ich ihn ungern öffentlich machen möchte ;-)

      Gruß
      Andreas

  2. Rolf Furrer says:

    Hallo

    Wirklich, welch traurige Nachricht. Ich kann es verstehen, aber irgendwie auch nicht. Vor allem, dass es komplett sterben soll, da find ich den Vorschlag von Manfred besser. Alter Code stört doch nicht, es kann ja dann jeder besser machen wenn es so schlecht sein sollte. Was ich aber gar nicht glauben kann, denn die App läuft wirklich tadellos. Übrigens auch unter iOS 11, welches ich sowohl auf meinem iPad wie auch iPhone als Beta installiert habe.
    Also meine Bitte wäre, bitte nicht sterben lassen.

    Danke auf jeden Fall für die tolle App und Arbeit
    Grüsse
    Rolf

  3. Thomas Bublitz says:

    Schade schade schade.
    Bitte überleg Dir das nochmal.
    Erhöh die Preise so, das Du zurechtkommst.
    Diejenigen, die Deinen Einsatz schätzen, sind auch bereit
    diesen entsprechend zu honorieren.

    Danke für dieses großartige Programm.

    Gruß Thomas

  4. Claus Heil says:

    Wirklich sehr schade! Kann mich nur meinen Vor-Postern anschließen: Nicht sterben lassen, lieber als Open-Source-Projekt laufen lassen – egal, wie veraltet vielleicht der Uralt-Code ist.
    Oder z.B. Rose + Herlett (ezcontrol) müsste doch Interesse haben, dass Casa weiter existiert.

    Gruß Claus

  5. Tobias Lorson says:

    Hallo Andreas,

    ich möchte mich für Deine Arbeit an diesem Projekt bedanken. Die App begleitet mich seit 7 Jahren täglich in vielen Steueraktivitäten im Haus. Auch ich finde es unheimlich schade, kann aber Deine gut dargelegten Gründe absolut nachvollziehen. Auch für die plausible Erklärung ein herzliches Dankeschön, so ist der Abschied ein wenig leichter.
    Ich finde Manfreds Open-Source-Idee auch klasse. Mach Dir keine Gedanken über die “Schönheit” des Ur-Kerns. Auch die schönsten Städte stehen auf den Gebälk alter Hütten.

    Grüße
    Tobias

  6. Jörn Stiebing says:

    Jammerschade,
    Bitte unbedingt nochmal überlegen.
    Einer der besten und nützlichsten Apps die ich nutze.
    Ich fand die Idee mit dem Unterstützer Projekt gut und habe natürlich auch dran teilgenommen.

    Aber trotzdem vielen Dank für die Weltklasse App

    Gruß
    Jörn

  7. netzdrone says:

    hmmmm,

    das ist nicht schön :-(

    wie ich ja schon mal geschrienen habe wäre es doch möglich pro version einen neuen kauf tätigen zu müssen….nicht nur für features, auch für os anpassungen, oder auch die dropbox umstellung.

    wär das nix ?

    lg
    netzdrone

    ps: probier das doch bei der nächsten “nötigen” anpassung noch ein letztes mal aus und schau wer zahlt…dann wissen wirs ganz genau :-)

  8. Jörn Stiebing says:

    Hallo
    Wäre es möglich die App im Store zu lassen
    Apple lässt es nicht mehr zu Apps auf dem PC zu sichern.
    Das würde heißen das bei einem Handywechsel oder Werksreset
    die Casa App für immer verschwunden.
    Es gibt leider nichts vergleichbares wie CASA auf dem Markt.

    • admin says:

      Leider nein, da die CasaLive GbR aufgelöst wird (und damit auch der Account bei Apple).
      Daher sollte man vor dem iTunes Update sich das CasaRemote IPA sichern. Oder: auch nach dem Update sollten die letzten IPA Dateien noch auf dem Rechner zu finden sein:

      Mac OS X Lion – macOS Sierra: ~/Benutzer/“Benutzername“/Music/iTunes/iTunes Media/Mobile Applications/
      Mac OS X Snow Leopard und älter: ~/Benutzer/“Benutzername“/Music/iTunes/Mobile Applications/
      Windows: C://Users/“Username“/My Music/iTunes/iTunes Media/Mobile Applications/

      Man kann auch noch im neusten iTunes Apps per Drag&Drop installieren (IPA Datei in den iTunes Device Side-Bar ziehen).

      Viele Grüße
      Andreas

  9. Jörn says:

    Hallo zusammen
    Ich finde in meinem iTunes keine Sicherung der Casa ipa Datei.
    Wenn das jemand liest könnte jemand so freundlich sein mir diese Datei zur Verfügung zu stellen.
    Bei steht ein Handy Wechsel an und dann könnte ich Casa nicht mehr nutzen.
    Vielen Dank schonmal.
    stiebingjd@t-online.de

    DANKE

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>